Start Beauty Fashion Lifestyle Rezepte About PR/Kooperation

What Cured My Acne - Meine Wundermittel gegen Akne

Freitag, 19. Oktober 2012


Heute kommt der versprochene Post zum Thema Akne/unreine Haut. Ich möchte euch mit diesem Post helfen, denn ich weiß wie es ist mit sehr unreiner Haut zu leben. Es macht definitiv keinen Spaß sich Tag für Tag darüber Gedanken zu machen...Daher hoffe ich, dass dieser Post hilfreich für euch ist. 

Ich bin jedoch kein Experte oder Arzt, daher kann ich nicht versprechen, dass das selbe Programm bei euch ebenfalls hilft, denn jede Haut ist anders und reagiert verschieden. Ich kann euch nur sagen, was für mich funktioniert hat.

Ich habe Mischhaut, d.h. in der T-Zone öligere Haut und um die Augen und den Mund sind bei mir trockene Stellen. Findet zuerst heraus, was ihr für ein Hauttyp seid. Denn die trockenen Stellen sollten stets besonders eingecremt werden, im Gegensatz zu den fettigeren Stellen.

Ich werde euch jetzt meine Pflegeroutine vorstellen. Damit habe ich mein Gesicht im Vergleich zu vorher wirklich rein bekommen. Ich bekomme zwar in der Woche 2-3 Pickelchen, aber vor ein paar Monaten waren sie fast nicht zählbar.

Nun zu meinen Pflegerodukten:


1. Abschminktücher (nur Abends)
Das Gesicht wirklich immer (immer!) abschminken. Das ist etwas seeehr wichtiges. Selbst wenn ich todesmüde bin und erst um 3 Uhr nach Hause komme, schminke ich mich ab und ziehe meine Pflegeroutine durch. Dazu sollten sie passend für den jeweiligen Hauttyp sein. Ich verwende die von Balea für Mischhaut. Sie riechen einfach soooo gut. :)


2. Peeling (Morgens & Abends)
Danach peele ich meine Haut mit der PureSkin Anti-Pickel 4in1 Waschcreme von Essence. Ich finde sie wirklich gut. Sie kann nämlich auch als Maske verwendet werden. Es ist zwar empfohlen nur 1x am Tag damit das Gesicht zu peelen, aber ich mache das 2x am Tag. Für eine Maske, lasse ich das Peeling einfach nur etwas länger auf dem Gesicht bis sie anfängt zu trocknen. Die Maske wende ich jeden 2.Tag statt des normalen Peelings an. 


3. Die Geheimwaffe: Epiduo (nur Abends)
Von dem Zeitpunkt an, seitdem ich das benutzt habe, wurde meine Haut schlagartig besser. Dieses Gel ist wirklich nur zu empfehlen. Es ist allerdings verschreibungspflichtig und auch nur bei stärkerer Akne zu verwenden. Ich würde sowieso erst einmal zu einem Hautarzt gehen, denn der entscheidet, ob die Anwendung davon überhaupt für euch geeignet ist. Für mich hat der Besuch beim Arzt viel verändert. Traut euch hinzugehen, ihr werdet es nicht bereuen! Das Gel ist so eine Art Schälmittel, das eure Haut abpellt. Klingt schlimm, ist es aber nicht. Ihr müsst nur aufpassen, dass ihr damit nicht auf die trockeneren Hautstellen kommt, sonst sieht das bald nicht mehr so toll aus. Ich trage es nicht großflächig, sondern nur auf die vereinzelten Stellen auf und wasche nach etwa 30min mein Gesicht wieder ab.



4. Cremes (Morgens & Abends)
Ich benutze zu dem Essence Peeling noch die passende Hautcreme. Sie spendet Feuchtigkeit, fettet aber nicht und bildet somit auch die perfekte Grundlage für euer MakeUp. Meine Haut beruhigt sich durch die Creme sehr. Zusätzlich creme ich die besonders trockenen Hautstellen mit der Augencreme von Balea ein. Nicht nur um die Augen. Vergesst nicht die Nase einzucremen! Bei mir hat sich dort dann immer von dem Epiduo Gel die Haut abgeschält, aber mit der richtigen Pflege ist das kein Problem mehr. :) Danach pflege ich meine Lippen noch mit einem Labello von Eucerin.






Noch ein Tipp:
Versucht während eurer ,,Akne-Bekämpfungsphase" das Make Up zu reduzieren. (-->Am besten eine getönte Tagescreme verwenden.) Vor allem sollte sämtliche dekorative Kosmetik komedogenfrei sein. Komedogen heißt Mitesserfördernd, was wir natürlich nicht wollen. Daher: Komedogenfreie Produkte kaufen. Auch sollte auf Kosmetik verzichtet werden, die die Poren verstopfen könnte. Es ist mir zwar auch sehr schwer gefallen, mich so in Sachen Schminke einzuschränken, aber es hilft.



Kommentare:

  1. hey :-)
    vieles davon kam mir bekannt vor. ich bin leider immernoch beim arzt in behandlung. mein großes glück war es in der pubertät nicht einen pickel zu haben... dafür hat es dann letztes jahr mit 21 angefangen -.-
    ich hab mich dementsprechend mit dem thema auseinander gesetzt und eine liste mit nicht komedogenen makeup zusammen gestellt, das ich verwende. quasi als ergänzung zu deinem post :-)
    http://nikalein90.blogspot.de/2012/09/hautfreundliches-make-up-skinfriendly.html

    AntwortenLöschen
  2. Guter Post (:
    Ich benutze jetzt auch so ein Peeling allerdings von Rossmann und merke auch deutlich, wie sich meine Haut verbessert, weniger fettet und so weiter. Leider wird sie auch stellenweise ziemlich trocken .__.
    ich hatte vorher auch einige von den essence Produkten gegen Pickel z.B. das Nacht-Gel aber das tu ich auch sonst überall drauf (juckende Hautstellen u.ä.) :DD

    Mal sehn wie sich das weiter entwickelt. :) zur Not gibts ja noch Nachbearbeitung von Bildern :D

    crushresistance.blogsppot.com

    AntwortenLöschen
  3. vielen dank für die tipps. ich werde ein paar davon sicher mal ausprobieren.
    lg lea
    http://www.sparkle-in-our-eyes.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich sehr hilfreich, auch wenn es mich jetzt nicht so betrifft, ich habe dich übrigens getaggt.

    http://mops-modewelt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. SEHR AUSFÜHRLICH!! :)
    magst du mir vielleicht folgen?
    www.fashionextase.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Hey, finde sehr gut, dass du keine Anti-Biotika gegen Akne benutzt! (Kann nach hinten losgehen...)
    LG
    http://pixil.info

    AntwortenLöschen

Kommentare sind immer erwünscht, egal ob Positives oder Kritik. Hinterlasst hier eure Meinung ;)